HAGler/innen im Wettkampffieber der Chemie

NeuigkeitenKommentare deaktiviert für HAGler/innen im Wettkampffieber der Chemie

Am 30.01.2019 standen sechs Schüler/innen und die Chemielehrerin Frau Marquardt des Hannah-Arendt-Gymnasiums am Hauptbahnhof in Potsdam. Moritz Hennig, Jakob Gürtler und Johann Schroeder bildeten unser erstes Trio. Lena Kanstein, Lia Krieger und Helena Tillack bildeten das zweite Trio. Als die beiden Teams auf unsere Chemielehrerin Frau Marquardt trafen, die uns an diesem Tag begleitete, überraschachten die Teams Sie mit Fachwissen, das sie sich extra angeeignet hatten. Frau Marquardt war sichtlich begeistert über diese Motivation.

Im Bus traf man schon die ersten Gegner an, was jedoch niemanden aus dem Konzept brachte. Am Weinberg Gymnasium in Kleinmachnow angekommen (in dem seit 12 Jahren der Wettbewerb stattfindet) gab es die letzten Tipps und es ging los. Das Jungs-Trio mit der Nummer 11 startete mit dem Theorieteil. Die Mädchen – Team 29 – hingegen fingen mit dem praktischen Teil an. Nach einigen Turbulenzen waren alle ein eingespieltes Team und bereit, jede Aufgabe zu meistern. Im Team stieß man an seine eignen Grenzen und die der Kollegen, konnte sich gegenseitig aber auch motivieren und ein Lächeln zuwerfen. Nach einer kurzen Pause und einem Austausch ging es dann gleich weiter. Team 11 durfte dann den praktischen Teil machen und Team 29 fing mit der Theorie an.

Nachdem auch der zweite Teil geschafft war und in jeder Gruppe um die fünf Blätter beschrieben waren, hieß es endlich mal zuhören und staunen. Für das Team der Mädchen gab es erst einen kleinen Vortrag über das Luftschiffunglück und anschließend eine Darstellung von jener Verbrennung. Die Jungs durften sich währenddessen die Auswertung ihrer Ergebnisse anhören. Freude stieg in den Gesichtern auf, als sie hörten, was alles richtig war. Etwas Wehmut kam bei den Fehlern auf. Nachdem getauscht wurde und beide Teams die jeweils andere Station geschafft hatten, ging es zurück in die Aula des Weinberg Gymnasiums. Dort fand die Siegerehrung statt. Frau Marquardt, die fleißig kontrolliert hatte, gab uns voller Stolz unsere Teilnehmerurkunden und ein kleines Geschenk. Wir waren natürlich ein wenig enttäuscht, dass es nicht für das Siegertreppchen gereicht hat, aber dennoch glücklich, an einem solchen Tag dabei gewesen zu sein. Letztlich verließ die Truppe mit guter Laune und wundervollen Erinnerungen das Gymnasium in Kleinmachnow.

 

Comments are closed.

© 2018 Hannah-Arendt-Gymnasium Potsdam